Saison 2013-2014

Zusammen mit der "3. Halbzeit" feierte die Mannschaft den Sieg im letzten Spiel, den 5. Tabellenplatz und den Rundenabschluss.

 

Alle gesteckten Ziele wurden bislang erreicht:

 

  • Einstieg als neue Mannschaft in die Liga
  • Durchmarsch in die nächsthöhere Klasse (Kreisklasse A)
  • Klassenerhalt dort
  • Meldung einer zweiten Mannschaft

 

Wenn auch das letzte Ziel noch nicht erreicht ist (die Mannschaft kann erst zu Beginn der neuen Runde gemeldet werden), so kann man mit Fug und Recht behaupten: wir sind stolz auf alles bisher Erreichte, doch wir wollen uns nicht darauf ausruhen!

 

Man konnte den Teamgeist spüren, die Erleichterung nach dem (unverhofften) Sieg im letzten Spiel, den Spaß bei der kleinen Feierlichkeit im Anschluss. Alles war locker und entspannt, man ließ hier und da Teile des Spiels noch einmal Revue passieren, auch der "Gegner" sah es so. Als Resumé konnte man spüren: hier wird aus Spaß am Sport gespielt, da geht nichts verbissen - und das ist gut so!

Diese Einstellung hat wohl auch dazu geführt, dass sich die neue Sparte Tischtennis derart entwickeln konnte. Und man kann gespannt sein, wie es weitergehen wird!

Rundenabschlussfeier

Das letzte Spiel ist ein Heimspiel, in der Vorrunde traf man sich zu einem Unentschieden (7:7). Wenn auch das gesteckte Ziel "Klassenerhalt" bereits mit Platz 6 erreicht war, wollte der Neuling TV Wartenberg-Rohrbach keine Punkte liegen lassen.

So verwunderte den Gegner TTF Rockenhausen 3 doch die Mannschaftsaufstellung mit Heiko Jost (Brett 3) auf 1, gefolgt von Stefan Lang (10), Rainer Schulmeyer (11) und Tony Nguyen (12). Mit diesem großen Fragezeichen und dem Tabellengleichstand (beide hatten 14 Punkte auf dem Zähler) begann also das letzte Rundenspiel in Wartenberg-Rohrbach.

Die ersten beiden Doppel konnten nicht so recht eine Vorhersage zulassen, es stand 1:1. Die folgenden Einzel Heiko Jost vs. Peter Köhler (3:2) und Stefan Lang vs. Timo Jost (0:3) liessen dieses ebenso offen, wie die nächsten Paarkreuzungen Rainer Schulmeyer gegen Dieter John (3:0) und Tony Nguyen gegen Andreas Neu (0:3) - Stand 3:3.

Die nächsten Begegnungen Heiko gegen Timo Jost (die Namensgleichheit ist nicht verwandschaftlich bedingt) 2:3 und Stefan Lang gegen Peter Köhler 0:3 zeigten eine Tendenz pro TTF Rockenhausen zum 3:5, jedoch spielte der Routinier Rainer Schulmeyer im nächsten Einzel mit einem 3:0 und der Junior Tony Nguyen mit seinem ersten Rundensieg (3:2) den TV Wartenberg-Rohrbach zu einem Gleichstand.

Der erfahrene Rainer Schulmeyer musste gleich im Anschluss gegen die Nummer 1 Timo Jost sein Können beweisen.  Im ersten Satz musste er sich mit 11:13 geschlagen geben,  im Zweiten zeiget er mit einem 11:7, dass er noch einiges in petto hat! Doch auch Timo Jost spielte gut auf, holte sich den dritten Satz mit 11:8. Dies spornte aber gerade Rainer Schulmeyer an, er holte sich den vierten Satz mit einem klaren 11:5 und schloss mit einem 11:7 zum Punktgewinn mit einem 3:2 ab. Parallel dazu spielte Heiko Jost souverän den nächsten Punkt für den TV Wartenberg-Rohrbach zum 7:5 heraus, das nächste Spiel könnte denn auch die Entscheidung bringen: Stefan Lang, der nervenstarke neue Mann des TV Wartenberg-Rohrbach holte ebenso souverän den letzten Punkt zum Endstand von 8:5 und dem 5. Platz in der Tabelle.

Sieg im letzten Rundenspiel